Kupferkette (Gynefix)

Verhütung ohne Hormone

Sehr viele Frauen wünschen sich eine Verhütung ohne Hormone. Die berechtigte Angst davor, dass die Einnahme der Hormone die eigene Gesundheit beeinträchtigen kann, die Folgen (Steigerung des Herzinfarkt-, Schlaganfall- und Krebs-Risikos) sich aber erst in späteren Jahren zeigen könnten, ist groß. Gesichert ist, daß durch die Pilleneinnahme die Anzahl der Thrombosen, wenn auch geringfügig, erhöht ist.

Eine hormonfreie Verhütung bieten die „Kupferspirale“ oder die „Goldspirale“ oder die Kupferkette. In unserem Institut haben wir sehr gute Erfahrungen mit der „Goldspirale“.

Vor allem für Frauen, die eine erhöhte Thromboseneigung haben, aber auch für Frauen nach einer Brustkrebserkrankung bieten die Kupfer oder Goldspirale oder eine ideale Verhütungsmethode.

Für Frauen mit angeborenen Fehlbildungen der Gebärmutter sind sie nicht geeignet.

Was ist GyneFix?

Die GyneFix Kupferkette bietet als Weiterentwicklung der Kupferspirale Frauen jeden Alters eine moderne Verhütungsmethode ohne Hormone, die nicht in den natürlichen Zyklus der Frau eingreift. Sie wird wie eine konventionelle Spirale in die Gebärmutterhöhle eingeführt und sorgt für einen langfristigen und sicheren Verhütungsschutz. Die GyneFix Kupferkette ist ein Intrauterinpessar, welches als Langzeitverhütung auch für junge Frauen geeignet ist, die noch nicht geboren haben.

Das Prinzip, auf dem die GyneFix Kupferkette beruht, ähnelt dem der Kupferspirale und anderer Spiralmodelle. Auch die Wirkweise der GyneFix Kupferkette funktioniert ähnlich wie die der Kupferspirale. Gleichzeitig verursacht die GyneFix Kupferkette jedoch weniger Nebenwirkungen und ist deshalb sehr gut verträglich.

Die GyneFix Kupferkette hat eine einzigartige Form, welche stark von den klassischen Modellen der Spirale abweicht, was eine Reihe von Vorteilen bietet und für eine bessere Verträglichkeit sorgt. Die GyneFix Kupferkette ist das erste rahmenlose Intrauterinpessar (Spirale), welches aufgrund seiner geringen Größe und Flexibilität für die Frau einen hohen Tragekomfort bietet. Die GyneFix Kupferkette hängt frei in der Gebärmutter und kann sich sämtlichen Bewegungen flexibel anpassen ohne zu stören.

Die Besonderheit bei der GyneFix Kupferkette liegt in der einzigartigen Verankerungstechnik direkt am oberen Ende der Gebärmutter. So ist die GyneFix Kupferkette sicher fixiert, kann sich aber flexibel der Form der Gebärmutter anpassen. Ein Verrutschen oder eine Fehlstellung wie bei klassischen Spiralen sind mit der GyneFix Kupferkette daher theoretisch ausgeschlossen – dies erhöht die Sicherheit im Vergleich zu anderen Modellen der Spirale maßgeblich. Zudem ist die Verankerung der GyneFix Kupferkette mit einem winzigen Metall-Element versehen, welches sehr gut im Ultraschall zu erkennen ist. Dies ermöglicht dem Gynäkologen eine komfortable Kontrolle der korrekten Postition direkt nach der Einlage und bietet Sicherheit für die Patientin

Welche Frauen können GyneFix nutzen?

Die GyneFix Kupferkette ist eine Verhütungsmethode ohne Hormone, die für alle Frauen jeder Altersgruppe geeignet und sehr gut verträglich ist. In vielen Lebensabschnitten kann für Frauen zuverlässige Verhütung ohne Hormone zu einem wichtigen Thema werden. Ob besonders junge Frauen, Frauen mit späterem Kinderwunsch oder stillende Mütter – die GyneFix Kupferkette passt sich ihrem Lebensrhythmus an und hilft ihnen, im Einklang mit ihrem Zyklus zu sein. Auch bei Hormonunverträglichkeit und als Notfallverhütung kann die GyneFix Kupferkette eine sehr gute Alternative sein. Zudem schätzen Frauen, die an Migräne, Diabetes (Zuckerkrankheit), Faktor 5 Leiden Mutation, Karzinom, Bluthochdruck (Hypertonie), Adipositas oder Thromboserisiko leiden die Verhütung mit der GyneFix Kupferkette sehr, da diese nicht hormonell verhüten dürfen.

Quelle: Gynefix Info