Dreimonatsspritze

Die Dreimonatsspritze enthält ein Hormon (Gestagen).Die Spritze wird intramuskulär in Hüfte oder Oberarm appliziert. Die erste Spritze wird während der ersten 5 Tage nach Einsetzen der Menstruation verabreicht, jede weitere in einem Abstand von genau 90 Tagen (nach einer Entbindung ohne Stillen: 5 Tage nach der Geburt, nach einer Entbindung bei vollem Stillen: 6 Wochen nach der Geburt). Sie verhindert den Eisprung, den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und verschließt den – Muttermund mit einem Schleimpfropfen.

Vorteile

Nachteile